zirk

Zirkoniumkronen

Infolge der Entwicklung von Dentalporzellan und Produktionssystemen werden heute verschiedene Optionen für Restaurationsmaterialien vorgestellt. Zirkonium war auch eine dieser Optionen. Die Einführung von hochfestem Zirkonium in der Zahnmedizin, das den Bau von Vollporzellankronen und -brücken im hinteren Bereich ermöglicht, hat in diesem Bereich neue Wege eröffnet und ist eine ernsthafte Alternative zu metallgeschmolzenen Porzellanrestaurationen. Während Patienten in erster Linie den ästhetischen Faktor übernehmen, müssen Zahnärzte auch sicherstellen, dass Restaurationen Faktoren wie marginale Passform und Frakturbeständigkeit aufweisen, um langfristig klinisch erfolgreich zu sein. Porzellan ohne Metallträger ist trotz seiner ästhetischen und biologischen Überlegenheit zerbrechlich. Aus diesem Grund wurde versucht, die Brechungswiderstände dieser Systeme zu erhöhen.

Porzellankronen auf Zirkoniumbasis sind Prothesen aus einer Zirkoniumlegierung, die anstelle von Metall eine weiße Farbe aufweist. Die Vorteile von Zirkoniumkronen können wie folgt aufgeführt werden:

Es hat ein ästhetisches Aussehen, das dem natürlichen Zahn sehr nahe kommt.

Es ist viel ästhetischer als mit Porzellan verschmolzene Metallkronen.

Es reflektiert Licht.

Da als Unterkonstruktion eine weiße Legierung verwendet wird, bildet sich auf Gummiebene keine dunkle Linie.

Es ist 100% kompatibel mit dem menschlichen Körper. Es hat keine allergische Reaktion.